Die Orgelwerkstatt Scheffler in Sieversdorf




Orgelwerkstatt Scheffler in Sieversdorf

Gemessen an der Jahrhunderte alten Tradition des uralten Handwerks ist die Sieversdorfer Orgelwerkstatt noch sehr jung. Christian Scheffler, geb. 1954, erlernte nach Abitur und Tischlerlehre bei der Firma W. Sauer in Frankfurt/Oder das Orgelbauhandwerk. Nach einem Restauratorenstudium von 1986 bis 1990 am Musikinstrumentenmuseum in Leipzig gründete er 1990 mit Tino Herrig und Tobias Schramm, die damais in der Orgelbaufirma W. Sauer tätig waren, eine neue Werkstatt. Seit Anbeginn bilden die Restaurierung und die Rekonstruktion von mechanischen und pneumatischen Orgeln des 19. und 20. Jahrhunderts die Schwerpunkte in der Tätigkeit der Werkstatt. Der Mitarbeiterstamm hat sich seit 1990 beträchtlich erweitert. Zwölf Mitarbeiter, jeder auf seinem Gebiet ein Spezialist, dazu zwei Lehrlinge und ein freier Mitarbeiter sind zur Zeit für die Firma tätig.




Orgelbaumeister Gunnar Schmid

Die Orgelbaufirma befindet sich in einer alten Gutshofbrennerei. Christian Scheffler hatte das Gebäude in den vergangenen Jahren behutsam für die neuen Anforderungen umbauen lassen. ln der kurzen Zeit des Bestehens hat die Orgelwerkstatt Christian Scheffler bereits bedeutende Großinstrumente der Spätromantik in vielen Teilen Deutschlands und im europäischen Ausland restauriert. Dazu gehören u.a. die Walcker-Orgel im mecklenburgischen Sternberg, die Sauer-Orgeln der Leipziger Thomaskirche und des Bremer Doms oder die der Rostocker Heilig-Geist-Kirche, darüber hinaus auch Orgeln in Tallin, Riga, Bergen/Norwegen und Hermannstadt/Rumänien. Besonders widmet sich die Firma der Instandsetzung und Restaurierung der historischen Orgeln in der Mark Brandenburg.


Orgelwerkstatt Scheffler


 

Die Orgelwerkstatt Scheffler im Internet unter: http://www.orgelwerkstatt.de.