Prominente Stimmen für die Orgelrestaurierung



„Seit vielen Jahren unterstützt die Hochschule für Kirchenmusik die Bemühungen um einen Neubau oder eine Restauration der Orgel in der Versöhnungskirche. Wir sind sehr froh, dass nun die konzeptionellen Arbeiten abgeschlossen sind und ihre Umsetzung in Angriff genommen wird. Da wir die Orgel gern auch für die Ausbildung unserer Studierenden nutzen wollen, wird die Hochschule für Kirchenmusik nach ihren Möglichkeiten zur Finanzierung des Projekts beitragen und hofft auf eine schnelle Realisierung.“

 

KMD Prof. Dr. Dr. hc. Christfried Brödel, Rektor der Hochschule für Kirchenmusik Dresden




„Eine so große, vom Bombenhagel glücklicherweise verschont gebliebene ... , wie auch architektonisch wertvolle Versöhnungskirche ohne funktionstüchtige Orgel? Das ist ja beinahe wie ein Theater ohne Schauspieler! Nach so viel Silbermann-Orgel-Debatte wird es höchste Zeit, dem hochromantischen Klangideal ein gebrauchstüchtiges Instrumet zu erhalten.“

 

Friedrich-Wilhelm Junge, Intendant des Theaterkahns Dresden







„Kaum Einer wird sich dem Eindruck des Orgelklangs in einer Kirche entziehen können. Die Orgel der Versöhnungskirche ist bedeutungsvoll, weil in der Entstehungszeit der Kirche ... ein romantisches Klangideal vorherrschte, dem auch die Orgel entsprach. Eine stilgerechte Aufführungspraxis wünscht sich heute Instrumente aus der Entstehungszeit der Kompositionen, und die Gemeinde der Versöhnungskirche ist daher zu beglückwünschen, dass sie sich zu einer denkmalpflegerischen Restaurierung ihrer Orgel entschlossen hat ... Dazu beigetragen zu haben ist für Sponsoren ein schöner Dank.“

 

Dr. Christian Starke, Gesellschafter der APOGEPHA Arzneimittel GmbH Dresden




„Vieles musste zusammenkommen, dass das Organum ... der Antike, das in den römischen Arenen schauerliche Szenen musikalisch untermalte, heute in aller Welt als die Königin der Instrumente gilt. In ihrer klanglichen Differenzierungsmöglichkeit und der erhabenen Kraft des Instrumentes liegt die Antwort auf die Frage, warum die Orgel Eingang in unsere Kirchen fand und musikalisch die Mittlerfunktion zwischen Diesseitigem und Jenseitigem auch in Zukunft kaum ersetzbar leisten wird. Auch der wunderschöne Kirchenraum der Versöhnungskirche muss in absehbarer Zeit wieder mit würdigem Orgelklang erfüllt werden.“

 

Roderich Kreile, Kreuzkantor in Dresden






„... Der Weg zum Glauben führt nicht nur über den Verstand. Musik im Allgemeinen und Orgelmusik im Besonderen öffnen die Herzen über alle rationalen Verständigungsprobleme hinweg. Die Orgel kann singen, brausen, flehen, krächzen, flöten ... Das ist einmalig in der Musik der Kirchen. Orgeln stehen vorzugsweise in Kirchen. Man kann sie nicht mitnehmen wie eine Flöte. Und sie sind teuer. Qualität hat ihren Preis. Ich unterstütze deshalb aus vollem Herzen die Restaurierung der Orgel in der Versöhnungskirche in Dresden-Striesen und hoffe auf viele Mitstreiter.“

 

Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister der Verteidigung




„Die Kirchenmusik spielt in unserer Gemeinde eine große Rolle. Ich finde das gut so, denn sie ist Verkündigung und bezieht viele Menschen musizierend ein. Die Entscheidung des Kirchenvorstandes für eine komplette Restaurierung der spätromantischen Jahn-Orgel ist zu begrüßen ... Hoffentlich unterstützen viele die Restaurierung mit ihrer persönlichen Spende.“

 

Dr. eh. Eberhard Burger, Baudirektor der Stiftung Frauenkirche Dresden